Was die aktuelle Corona-Virus Pandemie mit RANTES/CCL5 zu tun hat

Startseite News Was die aktuelle Corona-Virus Pandemie mit RANTES/CCL5 zu tun hat

Warum ist diese aktuelle Katastrophe ein Weckruf mit CaviTAU® die verborgenen und kryptischen RANTES/CCL5-Quellen in den “bone marrow defects” des Kieferknochens aufzudecken?

 

Die Antwort finden Sie hier vereinfacht dargestellt:

a) Die schweren Krankheitsfälle durch Corona-Virus erkranken an einer viral bedingten Lungen-Fibrose. Dadurch wird die Lungenfunktion soweit eingeschränkt, dass die Patienten “bei Bewusstsein ertrinken” mit möglicher Todesfolge oder möglicher lebenslanger Einschränkung ihrer Lungenfunktion.

b) Um die wissenschaftlich belegten Zusammenhänge von viraler Lungenerkrankung und RANTES/CCL5 Signalwegen aufzudecken, hilft wieder Google-Scholar

c) Fazit: Auch jenseits dieser Entzündungskopplung von Lungenepithel und RANTES/CCL5 zeigt die aktuelle Situation, wie wichtig es im Vorfeld weiterer Virus-Mutationen (die mit Sicherheit stattfinden werden!) ist, die ungestörte Immunlage durch Beseitigung chronisch-entzündlicher RANTES/CCL5-Signalwege herzustellen. Hierzu ist die Knochendichtemessung mit dem unschädlichem Ultraschallgerät CaviTAU® (siehe auch cavitau.de ) der  medizinisch nächste Schritt. CaviTAU® ermöglicht den Zugang zu einer wissenschaftlich basierten „Maxillo-mandibulären Osteo-Immunologie“ (siehe www.icosim.de )

Suche in Google-Scholar: „Lung fibrosis AND RANTES ccl5:

Ungefähr 16.100 Ergebnisse

https://scholar.google.de/scholar?hl=de&as_sdt=0%2C5&q=Lung+fibrosis+AND+RANTES+ccl5

Hier zitiert nur die ersten drei:

1. Role of CCL5 (RANTES) in Viral Lung Disease

Fiona J. Culley, Alasdair M. J. Pennycook, John S. Tregoning, Jonathan S. Dodd, Gerhard Walzl, Timothy N. Wells, Tracy Hussell, Peter J. M. Openshaw

Journal of Virology Jul 2006, 80 (16) 8151-8157; DOI: 10.1128/JVI.00496-06

(…) We therefore show that respiratory syncytial virus  (RSV) induces CCL5 production in the lung and this causes the recruitment of RSV-specific cells, including those making additional CCL5. If this action is blocked with Met-RANTES, inflammation decreases and viral clearance is delayed (…)

 

2. RANTES (CCL5) production during primary respiratory syncytial virus infection exacerbates airway disease.

Kim K. Tekkanat et al.European Journal of Immunology. Volume32, Issue11; November 2002. Pages 3276-3284. https://doi.org/10.1002/1521-4141(200211)32:11<3276::AID-IMMU3276>3.0.CO;2-5

(…) The assessment of RANTES (CCL5) production in vitro and in vivo demonstrated that it was regulated by IL‐13, a cytokine that is related to respiratory syncytial virus  (RSV)‐induced AHR in this mouse model. These data show that RANTES (CCL5) is an important mediator of the pathophysiological responses seen in RSV infection (…)

 

3. John, A., Berlin, A. and Lukacs, N. (2003), Respiratory syncytial virus‐induced CCL5/RANTES contributes to exacerbation of allergic airway inflammation.

Eur. J. Immunol., 33: 1677-1685. doi:10.1002/eji.200323930

(…) Thus, CCL5 released during RSV infection has a significant effect on the inflammatory response to subsequent allergic airway challenges (…)

Die vielfältigen Wirkungen von RANTES/CCL5 aus FDOK macht auch eine Neuformulierung der Begriffe nötig.

Siehe Artikel “Vergesst NICO!”

 

Autor: Dr. Dr. (PhD-UCN) Johann Lechner