Ossifikationsstörungen im Markbereich der Kieferknochen – eine Begriffsbestimmung

Startseite News Ossifikationsstörungen im Markbereich der Kieferknochen – eine Begriffsbestimmung

Weg von „NICO“ – oder doch besser „DICO, RICO und CICO“? – ein Plädoyer zur klaren
Terminologie

Der meist verwendete Begriff für Störungen der Ossifikation im Markbereich der Kieferknochen
ist „NICO“. NICO ist allerdings in Fachkreisen umstritten. Der Autor hinterfragt
mit neuen biochemischen Erkenntnissen die Berechtigung dieses Begriffes und plädiert
für eine Revision der eingeschliffenen Terminologie: Auf der Basis der lokal in den „bone
marrow defects“ fast singulär überexprimierten RANTES/CCL5-Signale und deren wissenschaftlich
dokumentierte Verwicklung in systemisch-immunologische Krankheitsbilder,
scheint eine Reduktion des Begriffs angebracht.